Bestimmung des Produktionsjahres von Rolex Uhren

Die hier gezeigte Tabelle zeigt die Produktionsjahre der Rolexuhren, die anhand der Seriennummer, die sich auf dem Garantiezertifikat befindet oder die bei sechs Uhr zwischen den Hörnern der Uhren garniert ist. Bei neueren Modellen ist diese Nr bei sechs Uhr auf der Rehaut zu finden.

ab bis
1927 20190 21691
1928 23969 24747
1929 28290
1930 29312
1931
1932 29312
1933 29933
1934 30823
1935 34336 35365
1936 36856 37569
1937 40920
1938 43793
1939 71224
1940 99775
1941 106047
1942 143509 202026
1943 230878
1944 269561
1945 302459
1946 367946 387216
1947 529163
1948 628840
1949
1950
1951 709249 710776
1952 726639 840396
1953 793930 973830
1954 976195 43325*
1955 30634 1297XX
1956 139400 217821
1957 216821 358XXX
1958 353343 426510
1959 399XXX 502683
1960 511687 642993
1961 6469XX 702XXX
1962 763663 894XXX
1963 95XXXX 1021800
1964 997436 1195238
1965 1193XXX 1259699
1966 1289727 1557XXX
1967 1554XXX 186XXXX
1968 1720977 2477152
1969 2060XXX 22927XX
1970 242XXXX 2959XXX
1971 2728XXX 3037XXX
1972 305XXXX 3478400
1973 3523678 3741300
1974 3761535 4194183
1975 3886050 4267100
1976 4155863 4538000
1977 5008000 5367817
1978 5238376 5737030
1979 5952834 6122790
1980 6434000
1981 6594XXX 6910000
1982 7129351 7437845
1983 7862000 8085072
1984 8338000
1985 8624000 8734XXX
1986 9290000 9824763
1987 9863279

* 1954 begann Rolex mit den Seriennummern bei Null als sie 1 Million erreicht hatten.

Zu beachten ist, dass Tauschgehäuse bisher die Nummer 4,4 Mio hatten.

Nun aber, da diese  Nummer wohl aufgebraucht sind, starten sie mit 4,7 Mio.

Ab 1987 wurde vor die 6-stellige Seriennummer noch ein Buchstabe zu setzten.

Buchstabe Produktionsjahr
R 1987
L 1988
E 1990
X 1991
N 1991 (NOV)
C 1992
S 1993
W 1995
T 1996
U 1997 (AUG)
A 1998 (NOV)
P 2000 (JAN)
K 2001 (SEP)
Y 2002 (SEP)
F 2003 (SEP)
D 2005 (APR)
Z 2006 (MAY)
M 2007 (AUG)
V 2008 (AUG)
G 2010(JUN)

Ab 2010 hat Rolex das System der Gehäusenummerierung erneut geändert. Die Seriennummer ist jetzt 8 Stellig und besteht aus einer Kombination aus zufälligen Zahlen und Buchstaben.
Ab 2010 kennt nur noch Rolex das Produktionsjahr der Uhr.

Anfang 2010 änderte Rolex das System der Gehäusenummerierung.

Die Seriennummer ist nun 8-stellig und nicht wie bisher 7-stellig. Sie besteht aus einer zufallsgenerierten Kombination aus Zahlen und Buchstaben. Dies hat zur Folge, dass von nun an nur noch Rolex das Produktionsjahr der Uhren kennt.